30 Jahre Bio-Weinbau


Friedrich und Bärbel Ruesch

Gebirgstr. 18
79426 Buggingen
Tel.: 07631 - 45 33

oekoweingut ruesch markgraeflerland gebaeude

2018er Souvignier Gris Spätlese trocken, 0,75l

souvignier-gris-spaetlese_1010695796
souvignier-gris-spaetlese_1010695796ruersch-urkunden-2018-souvignier
8,00 €  

13,82% Vol.
6,1g/l
3,6g/l
10,67 €
0,75l

Weinbeschreibung

Grauburgunderähnlicher Weißwein mit klarem, nachhaltigem Abgang. Er hat eine feine Säure und eine zarte Gerbstoffstruktur. Im Glas duftet er dezent nach Aprikose und Quitte.

Die Trauben für diesen außergewöhnlichen Wein stammen aus der zweiten Ernte unserer jungen Souvignier Gris-Reben.

Rebsortenbeschreibung

Auch Souvignier Gris ist eine ganz besondere Rebsorte. Sie wurde vom Freiburger Weinbau-Institut 1983 aus den Sorten Cabernet Sauvignon und Bronner gezüchtet und ist sehr beständig gegen Pilzkrankheiten.

Cabernet Sauvignon = alte französische Weinsorte, die wiederum aus der Kreuzung von Cabernet Franc und Sauvignon Blanc hervorgegangen ist.

Bronner =  Kreuzung aus Merzling und der Geisenheimer Sorte Gm 6494
Merzling = Seyve Villard 5276 x Riesling x Ruländer
Gm 6494 = Zarya Sevira x St. Laurent
Zarya = Abkömmling einer roten, asiatischen Wildrebe
St. Laurent = ursprünglich in Frankreich beheimatete Rotweinsorte, die auch in Österreich und in der Tschechei ist. Sie hat ihren Namen wohl vom Beginn der Genußreife der Trauben am Laurenzitag (10. August)

Während des Wachstums bilden Souvignier Gris-Triebe außergewöhnlich viele und starke Ranken. Wenn wir im Weinberg nicht rechtzeitig zur Stelle sind, entscheiden sie selbst, wo und wie sie sich endgültig festhalten...

Ruersch urkunden 2018 souvignierAuszeichnungen

2019 Erster Platz „Best of Freiburger PIWI“

2018 Erster Platz „Best of Freiburger PIWI“

2017 Goldmedaille Internationaler Bio-Weinpreis

2017 Erster Platz „Best of Freiburger PIWI“